Loading...

The Berlin band “Der Singende Tresen” performs what they call Sperrstundenmusik – a charismatic blend of Chanson, Punk and Jazz with poetic and satirical lyrics beyond all platitudes. Singer Manja Präkels brings in an ever surprising mix of 20s cabaret and blues, somewhere between clown-like charm and tender melancholy. She is accompanied by four brilliant instrumentalist, who’s passion for music making turns every song into a unique story – stories like they are told in the blue hour of sunrise when the barmaid calls last rounds.

www.dersingendetresen.de

 

Manja Präkels – Lyrics, Vocal, Uke, Analog synthesizer
Thorsten Müller – Clarinets, Accordion, Organ, Vocal
Benjamin Hiesinger – Bass
Florian Segelke – Guitars
Special guest: Markus Liske

Press

“Sie passt sich nicht an: Die Berliner Band Der Singende Tresen bewegt sich seit mehr als einem Jahrzehnt fern jeglicher Popstrukturen. Auch auf ihrem neuen Album geben sich Sängerin Manja Präkels und ihre Mitspieler eher sperrig als massenfreundlich, sowohl musikalisch als auch textlich. Sie spielen Post-Punk, Klezmer und Chanson auf ihre Weise und erzählen Randgeschichten, die nicht am Rand passieren, weil gesellschaftliche Unglücke auch zum Alltag gehören. Eigen. Mutig. Gut.”

Berliner Stadtmagazin Zitty 21/2012

Die Schönheit der Maschinen (2012) // EP Ernste Musik